Kein Heim fuer Plastik Kein Heim Heim fuer Plastik Plastic Planet Das Buch zum Film bestellen
18Jan/155

Pflege von Holzbürsten

Da mir dieser Tipp einer Leserin persönlich sehr geholfen hat, möchte ich heute an dieser Stelle nochmal öffentlich machen:

Mit Freude sehe ich viele Naturbürstel in Eurem Bad.
Ihr habt mir soviel Boost gegeben mit Eurer Konsequenz, da möcht ich Euch auch was “geben” ^^ falls ihr das nicht eh schon wisst :
Bei Bürstel, die mit Wasser in Berührung kommen,
das Holz vorher 2- 3 mal mit ein wenig Speiseöl einpflegen und nach Möglichkeit mit der nassen Seite nach unten trocknen lassen, damit die Feuchte nicht so ins Holz ziehen kann – das verlängert die Lebensdauer ein klein wenig .

Gefällt dir der Beitrag?

Abonniere den RSS feed!

Über Sandra

Keine Beschreibung des Users. Bitte fülle dein Profil aus.
Kommentare (5) Trackbacks (0)
  1. Ich achte auch immer darauf, dass die Bürste mit den Borsten nach unten getrocknet wird. Das Holz quillt sonst so unschön auf und wird teilweise richtig schwarz.

    [Reply]

  2. Ich nutze die Ecobamboo und bin ich super zufrieden
    http://www.ecobamboo.pl

    [Reply]

  3. Ich nutze ebenfalls Holzbürsten und hänge sie nach Gebrauch an Haken auf, da bekommen sie von allen Seiten gut Luft zum trocknen und halten und halten und halten …

    Viele Grüße aus Berlin,
    Anja

    [Reply]

  4. Ich habe Bambusbürsten. Gilt das mit dem Öl und nach-unten-trocknen da auch, wisst ihr das?

    [Reply]

  5. Bürsten aus Thermoholz (also Holz das auf ca. 180° erhitzt wurde) halten vergleichsweise sehr lang. wobei auch hier der Tipp mit dem Borsten nach unten zum trockenen sinnvoll ist.

    [Reply]


Hinterlasse ein Kommentar


No trackbacks yet.