Kein Heim fuer Plastik Kein Heim Heim fuer Plastik Plastic Planet Das Buch zum Film bestellen
17Feb/111

Eine Datenbank entsteht (www.plastikfrei.at)

Da sich meine Fähigkeiten im Umgang mit Computern bis vor einem Jahr auf das Schreiben und Ausdrucken meiner Honorarnoten und das damals noch sporadische Beantworten von Mails beschränkte, war ich sehr erfreut, als sich vor ca. einem halben Jahr eine Leserin von „Kein heim für Plastik“, Rima A. bei mir meldete.

Sie war angeregt durch unser Experiment auf der Suche nach plastikfreien Produkten und da meine „Tipps für den plastikfreien Einkauf“ eher allgemeiner Natur sind, bzw. sich in vielen Bereichen auf die speziellen Gegebenheiten in unserer Region beziehen, war sie auf die Idee gekommen, eine Datenbank für plastikfreie und plastikarme Produkte zu entwerfen.

Ich war von der Idee begeistert und bot Rima von meiner Seite jede mögliche Unterstützung inhaltlicher Art an. Kurz darauf stattete Rima uns einen Besuch ab und wir verbrachten einen äußerst anregenden Abend und Vormittag mit Gedanken Spinnen, Ideen Sammeln und Visionen Ausmalen…..am Ende dieses kreativen Prozesses hatten wir die fertige Datenbank eigentlich schon in unseren Köpfen.

Als mich kurz darauf mein guter Bekannter Thomas Eitzenberger fragte, ob ich schon einmal an eine Datenbank für plastikfreie Produkte gedacht hätte, war das natürlich die perfekte Gelegenheit, einen Kontakt zwischen den beiden kreativen Geistern herzustellen.

Thomas – ein übrigens allgemein sehr umtriebiger Mensch mit einem schier unerschöpflich scheinenden Energiepotential – trieb die Sache nun recht zügig voran.

Die Früchte dieser Arbeit werden Euch allen nun in ca. 2 Wochen auf www.plastikfrei.at zur Verfügung stehen.

Für mich stellt dieses Projekt eine perfekte Ergänzung zu „Kein Heim für Plastik“ dar.

Hier wird mit Eurer Mithilfe eine Sammlung von ökologisch sinnvollen (ein kleiner Hinweis darauf, dass Softdrinks in Aludosen nicht unbedingt auf die Seite passenJ) möglichst plastikfreien Produkten entstehen, die nicht nur allen Interessierten die Suche erleichtern soll, sondern letztlich auch zu Verbreitung solcher Produkte beitragen kann.

Sobald die Datenbank mit „Kein Heim für Plastik“ verlinkt ist, werde ich noch einmal extra darauf hinweisen. Inzwischen bitte ich alle, die entsprechende Artikel für die Datenbank kennen, sich auf www.plastikfrei.at anzumelden und die Produkte einzugeben. Bei Fragen könnt Ihr Euch auch an Thomas Eitzenberger ( eth@gmx.at) wenden.

Inzwischen freue ich mich auf weitere Beiträge von Eurer Seite und habe abschließend noch eine Bitte:

Da ich es nicht immer schaffe, auf alle Kommentare sofort zu antworten und ich sie dann oft später nicht mehr wieder finde, bitte ich diejenigen von Euch, die zuverlässig eine persönliche Antwort von mir wollen, den Kommentar immer auch als Mail an keinheimfuerplastik@aon.at zu schicken.

Gefällt dir der Beitrag?

Abonniere den RSS feed!

Über Sandra

Keine Beschreibung des Users. Bitte fülle dein Profil aus.
Kommentare (1) Trackbacks (0)
  1. Hallo Sandra,

    ich wollte dich fragen, ob du schon von der Firma Pro-Tech aus Tirol etwas gehört hast.
    Diese verkaufen biologisch abbaubare Bioabfallsäcke, die auch als Frischhaltebeutel verwendet werden können, sehr interessant das ganze!

    Falls du Infos brauchst: http://www.biomat.info
    Haben auch einen Onlineshop.

    [Reply]


Hinterlasse ein Kommentar


No trackbacks yet.