Kein Heim fuer Plastik Kein Heim Heim fuer Plastik Plastic Planet Das Buch zum Film bestellen
18Jan/1516

Gebrauchte Handys und Plastikwäschekörbe

Da es in einem Kommentar einer Leserin gerade wieder angesprochen wurde, möchte ich hier nochmal etwas zu meiner Einstellung zu Plastikgebrauchsgegenständen sagen:

Ich habe gerade erst kurz vor Weihnachten eine "neues" gebrauchtes Handy von einem ehemaligen Schulkollegen geschenkt bekommen. Vor 5 Jahren habe ich beschlossen, solche und ähnliche Dinge (bei denen Kunststoff ja definitiv unvermeidbar ist) zumindest nie mehr neu zu kaufen. Was im Übrigen aber nicht nur dem Plastikverzicht geschuldet ist, sondern auch meiner Überzeugung entspricht, dass ich all die nützlichen, hochentwickelten Geräte einfach nicht mehr als Wegwerfartikel verwenden möchte.

Bei vielen anderen Plastikgebrauchsgegenständen  in unserem Haushalt (z.B. Wäschekörbe) warte ich auch schon seit Jahren darauf, dass sie den Geist aufgeben, weil ich es so wie die besagte Leserin eben  nicht für sinnvoll halte, sie noch funktionstüchtig wegzuwerfen. Auf die Alternative aus Korbgeflecht werde ich also wohl noch ein paar Jahre warten müssen.

Einzig in Küche und Bad war ich wirklich sehr konsequent, weshalb ein Großteil unseres ehemaligen Tupperware-Inventars noch immer in unserem leerstehenden Stall lagert - einen kleinen Teil habe ich immerhin noch an ein paar unverbesserliche Tupperwarefans verschenken können ;-) .

Für mich waren schlicht und einfach gesundheitliche Bedenken dafür ausschlaggebende, dass ich unser Essen soweit als möglich nicht mehr mit Plastik in Berührung bringen wollte und daher Tupperware durch Glas, Keramik oder Edelstahl ersetzt habe. Weggeworfen habe ich kein einziges Stück. Manche Teile brauche ich jetzt noch im Garten oder als Futterbehälter für meine Hühner auf - da bin ich nicht ganz so genau!

Allen TupperwarebesitzerInnen kann ich also nur empfehlen, die Dinge nach und nach (wenn sie kaputt gehen) zu ersetzen und jedenfalls keine neuen mehr zu kaufen.

Und wenn´s dann mal was Neues sein muss hier wieder ei neuer Link einer anderen Leserin mit vielen Artikeln, die auch ich in meinem Haushalt verwende:Ein teil des ausgemusterten Plastikberges

Plastikfreies Einkaufen bei PLASNO unter folgendem Link:

http://www.plasno.de/31/de/alltaegliches.html